Ausstellung “Matière grise”: Über die Wiederverwendung in der Architektur.

Der Einsatz von mehr Brain Power statt festes Material ist die Herausforderung der künftigen Generation in Architektur. Stoffflüsse und Baumaterialien zu überdenken und ein kollektives Bewusstsein zu entwickeln, sind Ziele dieser Ausstellung.

75 Projekte zeigen das Potenzial für die Wiederverwendung und die Möglichkeit eines neuen Lebens für Materialien aus allen Bereichen der Bauindustrie. In Brüssel, werden alte Backsteine für einen neuen Pavillon verwendet; in Massachusetts strukturieren die Kolonnaden eines Autobahn-Viadukts eine Villa; in Madrid teilen und transformieren alte Fliessen eine Kulturstätte der Avant-Garde; in Bali schmücken hunderte von Fensterläden ein Tourismuszentrum; auch die Fassade des künftigen Sitzes des Europäischen Rates in Brüssel besteht aus 3’000 wiederverwendeten Fenster.

Wiederverwendung eröffnet ein riesiges Feld von Möglichkeiten: Vorgefertigter Beton, Pfähle, Eisenbahnschwellen, Kabelrollen, Gipskarton und alltäglicher Abfall werden in Verbindung zu Fundament, Schutz, akustische Isolation, Struktur und Fassade gebracht. Ergänzt wird die Ausstellung durch exklusive Fundstücke aus Zürcher Abbruchobjekten.

Matière grise
Datum: 21.–28. Januar 2017
Ort: Haupthalle, ETH Zürich Zentrum, Rämistrasse 101, 8001 Zürich
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8–22 Uhr, Samstag und Sontag: 8–17 Uhr

Einladungsflyer >

 


 

Unsere Kooperationspartner